Auf diesem Bild sieht man einen Arbeitnehmer in einer Bäckerei beim Zubereiten von BrotenDieses Bild zeigt die Arbeit in einer Gärtnerei, zu sehen ist die Hand eine_r Arbeitnehmer_in in Großaufnahme, die eine Pflanze eintopftAuf diesem Bild sieht man zwei Beschäftigte in einer GroßkücheAuf diesem Bild sieht man die Arbeit in einem Büro. Die Teilnehmende einer Qualifizierungsmaßnahme sortiert Unterlagen in ein Regal, angeleitet durch einen weiblichen Jobcoach
(040) 43253123
Link verschicken   Drucken
 

Projekt: „Zeit für Arbeit!“ Arbeitsweltbezogene Teilhabe in Betrieben und im Sozialraum für Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf

Logo_Zeit_fuer_Arbeit

logo_aktionmensch

 

Das Projekt „Zeit für Arbeit!" war ein dreijähriges Modellprojekt der BAG UB in Zusammenarbeit mit fünf regionalen Projektpartnern. Das Projekt wurde durch die Aktion Mensch gefördert. Laufzeit des Projekts war Januar 2015 bis Dezember 2017.

 

Kurzbeschreibung des Projekts

Das Projekt hat an fünf Projektstandorten gezeigt, wie die Entwicklung und Verbreitung arbeitsweltbezogener, betrieblich und sozialräumlich ausgerichteter Teilhabeangebote für Menschen mit  komplexem Unterstützungsbedarf in der Praxis realisiert werden kann.

 

Zu den Ergebnissen des Projekts gehören:

Arbeitshilfe „Zeit für Arbeit – mittendrin!“

Leitfaden zum Aufbau von arbeitsweltbezogenen Teilhabeangeboten in Betrieben und im Sozialraum für Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf

 

Der Leitfaden ist grundsätzlich kostenlos über die BAG UB zu bestellen.

 

ACHTUNG:
Bei einer Bestellung von mehr als 2 Heften werden die Versandkosten berechnet. Bitte erfragen Sie diese bei der BAG UB vor einer Bestellung.

 

Materialien „Zeit für Arbeit - mittendrin!“

Mit der oben genannten Arbeitshilfe "Zeit für Arbeit - mittendrin!" verknüpfte Anmerkungen, Literaturhinweise und Materialien aus der Praxis

 

 

Filme:

LH Worms_Saftladen

 

LH Worms_Gemeindebrief

 

ASB Bremen_Inklusionstage

 

LmBHH_AufAchse

 

LmBHH_AufAchse2

 

impulse-Artikel:

Müller, Reiner (2015): LoLa. Betriebliche Arbeit für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf, in: impulse 1/2015 (Nr. 72), Hamburg, S. 6-11

Blesinger, Berit (2015): Zeit für Arbeit. Neues Projekt der BAG UB, in: impulse 2/2015 (Nr. 73), Hamburg, S. 34

Ringhof, Helga/Klingler, Manfred (2015): Arbeit möglich machen. Angebote für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf, in: impulse 4/2015 (Nr. 75), Hamburg, S. 33-37

Blesinger, Berit (2016): Jeder Mensch kann „draußen arbeiten“. Zwischenergebnisse des Projekts „Zeit für Arbeit!“, in: impulse 2/2016 (Nr. 77), Hamburg, S. 16-21

Juterczenka, Wibke/Venema, Alena (2016): Auf Achse. Arbeitsangebote aus Arbeitgeber_innen-Perspektive, in: impulse 4/2016 (Nr. 79), Hamburg, S. 25-29

Becker, Heinz/Juterczenka (2017): Das Leben verändert sich. Aus der Tagesstätte in den Sozialraum und in die Betriebe: Neue Ziele und Herausforderungen für die Organisation, in: impulse 2/2017 (Nr. 81), Hamburg, S. 12-19

Niehörster, Gabriele (2017): Wir im Kiez – Arbeiten im Sozialraum! Der „Kiezladen“ der Spastikerhilfe Berlin eG, in: impulse 4/2017 (Nr. 83), Hamburg, S. 12-16

 

Positionspapier: "Teilhabe statt Ausgrenzung! Jetzt den Rechtsanspruch auf berufliche Bildung und Teilhabe am Arbeitsleben für ALLE Menschen mit Behinderungen sicherstellen!"

http://www.bag-ub.de/dl/ub/stellungnahmen/2016_08_Verbaendeuebergreifendes_Positionspapier_Teilhabe_statt_Ausgrenzung.pdf

 

 

Projektberichte und Best Practise-Beispiele unserer Projektpartner:


Leben mit Behinderung Hamburg:

Erste Erfahrungen: Individuelle Wochenstruktur

Best Practise-Beispiel Individuelle Wochenstruktur

 

  • Film Auf Achse 1, s. oben
  • Film Auf Achse 2, s. oben
  • impulse-Artikel über „Auf Achse“, s. oben


ASB Bremen:

Best Practise-Beispiel

Best Practise-bröschüre

Beispiel Stellenausschreibung

 

 

Außerdem: Gemeinsamer impulse-Artikel LmBHH / ASB Bremen, s. oben

 

Spastikerhilfe Berlin eG:

Best Practise-Beispiel

Projektdokumentation „Kiezarbeit“

Dokumentation „PZP – Ausbildungskonferenzen“

Beispiel Stellenausschreibung

 

  • impulse-Artikel zum Kiezladen, s. oben


Lebenshilfe Worms:

Best Practise-Beispiel

Projektdokumentation Teilhabeangebote

Kurzinfo Saftladen

Bildungsmodul Saftladen

 

  • Filme: Saftladen; Gemeindebrief, s. oben
  • impulse-Artikel zu sozialräumlichen Teilhabeangeboten, s. oben


Lebenshilfe Gießen:

Best Practise-Beispiel

Projektdokumentation Teilhabeangebote

Bildungsmodul Plakate

Bildungsmodul Redaktion

 

Außerdem: Gemeinsamer Konzeptentwurf LH Gießen/LH Worms: Arbeitsweltbezogene Bildung im Sozialraum

 

Weitere Informationen:

Auszüge aus den Zwischenergebnissen des Projekts, nicht überarbeitet

Kontakt

Telefon

 

Da unser Büro derzeit nicht besetzt ist, sind wir telefonisch nicht erreichbar.

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail. Wir rufen bei Bedarf auch zurück.

 

Schulterblatt 36

20357 Hamburg

Tel. (040) 43253123

E-Mail: