Auf diesem Bild sieht man zwei Beschäftigte in einer GroßkücheAuf diesem Bild sieht man die Arbeit in einem Büro. Die Teilnehmende einer Qualifizierungsmaßnahme sortiert Unterlagen in ein Regal, angeleitet durch einen weiblichen JobcoachAuf diesem Bild sieht man einen Arbeitnehmer in einer Bäckerei beim Zubereiten von BrotenDieses Bild zeigt die Arbeit in einer Gärtnerei, zu sehen ist die Hand eine_r Arbeitnehmer_in in Großaufnahme, die eine Pflanze eintopft
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Austauschforum Andere Leistungsanbieter

Die BAG UB setzt sich seit ihrer Gründung für die Teilhabe am Arbeitsleben in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes ein. Dazu enthält das SGB IX mittlerweile eine Vielfalt an Leistungen – eine davon ist „Andere Leistungsanbieter“ nach § 60 SGB IX. Die BAG UB hat im Rahmen ihrer Interessenvertretung zusammen mit anderen Verbänden die gesetzliche Verankerung anderer Leistungsanbieter unterstützt.


Verschiedene unserer Mitglieder bieten seit vielen Jahren (z.T. seit Anfang der 1990er Jahre) als „sonstige Beschäftigungsstätte“ (nach § 56 SGB XII alte Fassung) innovative betriebliche Leistungsangebote an und sind damit Vorläufer der „anderen Leistungsanbieter“. Damit konnten und können werkstattberechtigten Personen alternative und individuelle Wege auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglicht werden.


Mehrere Mitglieder der BAG UB sind mittlerweile als „Andere Leistungsanbieter“ nach § 60 SGB IX anerkannt bzw. streben die Anerkennung an. Ein Austausch darüber findet vereinzelt seit längerem statt. Das Austauschforum „Andere Leistungsanbieter“ soll diesen Austausch erweitern und allen Interessierten zugänglich machen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Angeboten in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes (betrieblicher Berufsbildungs- und/oder Arbeitsbereich).


Insgesamt wollen wir insbesondere das betriebliche Angebot ‚anderer Leistungsanbieter‘ verbreiten und die fachlich-qualitative Entwicklung sowie den Austausch untereinander unterstützen.


Dazu hatte die BAG UB zum 1. Treffen eines bundesweiten Austauschforums "Andere Leistungsanbieter" am 18.10.21 in Kassel eingeladen.

 

Es waren über 60 Teilnehmende aus mehr als 40 Organisationen vertreten. Eingeladen und vertreten waren sowohl Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder der BAG UB.


Im Wesentlichen wurden Arbeitsgruppen zur Frage Welche Themen sind für ein Austauschforum besonders wichtig? gebildet. Die Ergebnisse wurden stichwortartig auf Moderationskarten gesammelt. Die Stichworte sind daher nicht unbedingt selbst erklärend und als erstes Brainstorming zu verstehen, zu denen bei weiteren Forumstreffen der Austausch vertiefend stattfinden kann.


Im Folgenden die zentralen Themen aus den Arbeitsgruppen:
  • Anerkennungsverfahren
  • Arbeitszeiten
  • Übergang ins Budget für Arbeit
  • Personalschlüssel
  • Übergang Berufsbildungsbereich zum Arbeitsbereich
  • Fachkräftegewinnung und Fachkräftequalifikation
  • Menschen mit besonderem Förderungsbedarf
  • Platzzahlbegrenzung
  • Vermittlungsvorgaben
  • Übergang von der Tagesförderung zum anderen Leistungsanbieter
  • Werkstättenverordnung (WVO) als gesetzlicher Rahmen problematisch
  • Wie wird der Arbeitsbereich umgesetzt, wenn kein eigener Berufsbildungsbereich angeboten wird?
  • Arbeitsentgelt für Teilnehmende
  • Werkstattrat und Frauenbeauftragte: siehe Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (WMVO)
  • Anrechnung auf Ausgleichsabgabe
  • Interessenvertretung für andere Leistungsanbieter
  • Fahrtkosten
  • Leistungsvereinbarung / Standorte
  • Erfahrungsaustausch über positive Beispiele – Erfolgsgeschichten
  • Beratung, Begleitung, Informationen
  • Wunsch- und Wahlrecht
  • Erfahrungen mit ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstellen (EUTB)
  • Arbeitsmaterialien
  • Konzeption und qualitative Grundlagen
  • Räumlichkeiten
  • Teilnehmenden-Akquise
  • Verschiedene Anforderungen der Leistungsträger
  • Finden von Kooperationsbetrieben
  • Ausgleichsabgabeanrechnung nicht möglich
  • Praktikum beim anderen Leistungsanbieter?
  • Welche Testverfahren?
  • Wie geht man mit dem persönlichen Budget um?

 

Aus der Diskussion im Plenum:
  • Grundsätzlich wird der Austausch über ein Forum ein- bis zweimal pro Jahr als erforderlich erachtet. Möglich sind auch Videokonferenzen, aber die Präsenztreffen werden als besonders wichtig zum persönlichen Austausch angesehen. Es braucht eine Interessenvertretung. Die BAG UB wird das Forum und die Interessenvertretung für ihre Mitglieder weiterführen - hierbei stehen, wie auch sonst, Angebote in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes im Vordergrund. Nicht-Mitglieder können weiterhin gerne am Forum teilnehmen. Weitere Mitglieder sichern die Finanzierung unserer Interessenvertretung: https://www.bag-ub.de/seite/428827/mach-mit!-mitglied-werden
  • Es wurde deutlich, dass die BAG UB weit mehr als die Maßnahme „Unterstützte Beschäftigung“ nach § 55 SGB IX (UB) vertritt, sondern eine breite Interessenvertretung mit Mitgliedern aus unterschiedlichen Handlungsfeldern aufgebaut hat (neben IFD und UB u.a. auch WfbM und andere Leistungsanbieter, Tagesförderstätten, Bildungsträger und weitere Fachdienste zur Teilhabe am Arbeitsleben) und über Kontakte zu Ministerien, Leistungsträgern, Verbänden und verschiedenen Organisationen auf der Bundesebene verfügt – über unsere Mitglieder auch auf der Landesebene. Gemeinsame Grundlage ist das Konzept Unterstützte Beschäftigung / Supported Employment, dass mittlerweile in verschiedenen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben genutzt wird. Informationen unter: https://www.bag-ub.de/
  • Die BAG UB informiert ihre Ländervertretungen (LAG UB - existieren aktuell nicht in allen Bundesländern: https://www.bag-ub.de/verein/lag-ub) das Thema andere Leistungsanbieter, wenn noch nicht geschehen, aufzugreifen. In den Ländern ohne LAG UB können Ländervertretungen, zumindest Arbeitsgemeinschaften, aufgebaut werden.
  • Es besteht der Wunsch nach einem gemeinsamen Adressverteiler, der über die Teilnehmenden des Forums aufgebaut werden müsste. Die BAG UB verfügt über einen Email-Verteiler „Andere Leistungsanbieter“ basierend auf der Datenbank REHADAT und ergänzt um weitere Informationen. Eine Weitergabe der Adressen ist nicht möglich.
  • Gewünscht wird eine Materialsammlung, die im Internet bereitgestellt wird. Wie kann der weitere Austausch über das Internet gestaltet werden? Die BAG UB hat eine Unterseite „andere Leistungsanbieter“ und könnte diese zur Verfügung stellen.
  • SAVE-THE-DATE: Das 2. Austauschforum „Andere Leistungsanbieter“ findet am 25. April 2022 als Präsenztreffen in Kassel statt und baut auf den Ergebnissen des 1. Forumstreffen auf.

 

Zur Steuerung des Austauschs steht ein Organisationsteam (aktuell: BAG UB Mitglieder und Geschäftsstelle/Vorstand) zur Verfügung, welches auch die Forumstreffen vor- und nachbereitet.

 

Machen Sie mit und lassen Sie sich als „Anderer Leistungsanbieter“ in unseren Email-Verteiler aufnehmen! Einfach eine entsprechende Email senden an:

 

Kontakt

Telefon

 

Wir arbeiten derzeit überwiegend im Homeoffice.
Am besten erreichen Sie uns per Mail. Wir rufen Sie gerne zurück.

 

Schulterblatt 36

20357 Hamburg

Tel. (040) 43253123

E-Mail: