Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Angelika Thielicke

Zwischenablage01

Angelika Thielicke, Jahrgang 1954, vier Kinder, acht Enkel, Staatsexamen Germanistik, Geschichte, Pädagogik, Referendariat Lehramt an Gymnasien.

 

Studium, Lehrtätigkeit und das Leben mit einer Tochter mit Williams-Beuren-Syndrom prägten meine Sicht auf Menschen mit und ohne Behinderung, den Umgang miteinander und die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen – gegebene und veränderbare – nachdrücklich.

 

1994 nach der Schulentlassung meiner Tochter waren die Gründung einer Organisation für inklusive Arbeit und der Eintritt in die BAG UB erste aktive Schritte und die Ergänzung des Artikel 3 GG um den Satz „Niemand darf wegen einer Behinderung benachteiligt werden“ das Fanal für notwendige Veränderungsprozesse.


Neben der täglichen Arbeit vor Ort bot die BAG UB mit dem Konzept der Unterstützten Beschäftigung, einem konsequent personenzentrierten Ansatz und der grundsätzlichen Forderung des gemeinsamen Arbeitens von Menschen mit und ohne Behinderung in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes, immer die Möglichkeit das Ziel einer inklusiven Gesellschaft zu fokussieren.


Die BAG UB konnte in all den Jahren über ihre Projektarbeit und das Einbringen ihrer Sach- und Fachkenntnisse in Politik, Verbände und Gesellschaft viele wesentliche Entwicklungen initiieren, weiterentwickeln und etablieren. Die gemeinsame Arbeit von behinderten und nichtbehinderten Menschen konnte Praxis werden und zeigt sich dort am nachhaltigsten, wo die notwendige betriebliche Unterstützung auch dauerhaft zur Verfügung steht.


Noch sind wir auf dem Weg der Transformation zum selbstbestimmten, selbstverständlichen gemeinsamen Arbeiten – besonders bei Menschen mit hohem und komplexem Unterstützungsbedarf. Als Vertreterin der BAG UB im Beirat für die Belange behinderter Menschen, in der Kooperation mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, dessen Mitglied die BAG UB ist, als Mitarbeitende in bundesweiten Arbeitskreisen und Foren möchte ich diesen Prozess weiter forcieren, die Selbstbestimmung und die inklusive Teilhabe von Menschen mit Behinderungen stärken und die Arbeit der Geschäftsstelle und der Mitgliedsorganisationen unterstützen. Mir sind dies wichtige Anliegen, an denen ich gerne weiterarbeiten möchte.

Arbeit & Teilhabe

 

Im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention setzen wir uns für einen zugänglichen, offenen und inklusiven Arbeitsmarkt ein. Wir beraten und informieren zu verschiedenen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben mit Hilfe unseres bundesweiten Netzwerks kompetenter Ansprechpartner_innen.
 

Mehr erfahren

Weiterbildung & Mehr

Für Fach- und Leitungskräfte der beruflichen Teilhabe bieten wir auf der Basis der Konzepte Unterstützte Beschäftigung und Jobcoaching am Arbeitsplatz ein vielfältiges Weiterbildungsangebot zur Inklusion in Arbeit an. Dabei gewährleisten wir einen hohen fachlichen Standard.

 

Mehr erfahren

Informationen & Veröffentlichungen

Unser Fachmagazin impulse, Informationen zu Fachmaterialien und eigenen Veröffentlichungen sowie zur BAG UB Jahrestagung und zu anderen Veranstaltungen finden Sie hier.

 

 

 

 

Mehr erfahren

Über uns

 

Als bundesweites Netzwerk für zentrale Themen zur Teilhabe am Arbeitsleben verfolgen wir das Ziel, Selbstbestimmung und Wahlmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen sowie ihre umfassende Teilhabe an der Gesellschaft zu sichern.

 

 

 

Mehr erfahren

 

Mitgliedschaften der BAG UB

der_paritaetische_logo

dvfr_logo

  logo-bidok-neu  

zukunftsplanung_logo_mitglied_UZ_seitlich_RGB 

EUSELogo