Auf diesem Bild sieht man die Arbeit in einem Büro. Die Teilnehmende einer Qualifizierungsmaßnahme sortiert Unterlagen in ein Regal, angeleitet durch einen weiblichen JobcoachAuf diesem Bild sieht man zwei Beschäftigte in einer GroßkücheAuf diesem Bild sieht man einen Arbeitnehmer in einer Bäckerei beim Zubereiten von BrotenDieses Bild zeigt die Arbeit in einer Gärtnerei, zu sehen ist die Hand eine_r Arbeitnehmer_in in Großaufnahme, die eine Pflanze eintopft
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dr. Wolfgang Degner

Zwischenablage02

Dr. Wolfgang Degner, Jahrgang 1953, Diplomphysiker;
Vorstandsvorsitzender Soziales Förderwerk e.V., Chemnitz

 

Im Vorstand der BAG UB seit November 2016

 

Die Arbeit unserer Einrichtung ist schwerpunktmäßig auf die Unterstützung von Menschen mit Behinderungen bei der Teilhabe am Arbeitsleben ausgerichtet. Dazu gehören die Trägerschaft von IFD, die Durchführung von "Unterstützter Beschäftigung" (Maßnahme und persönliche Budgets), die externe Durchführung von Werkstattleistungen (EV und BBB) im Rahmen persönlicher Budgets, Angebote als „Anderer Leistungsanbieter“ im Arbeitsbereich, JobcoachingAP sowie die Beteiligung an einschlägigen nationalen und transnationalen Projekten.

 

Bei den personenzentrierten Angeboten kommt dem IFD wegen seiner schnittstellen- und leistungsträgerübergreifenden Ausrichtung eine besondere Rolle zu. Dessen Verzahnung mit allen Bereichen unsere Arbeit ist uns deshalb ein wichtiges Anliegen

 

Einen wesentlichen Fokus richten wir zudem auf die unternehmenszentrierte Arbeit, d.h. das „Aufschließen“ und Sensibilisieren von Unternehmen für die Belange der Beschäftigung von MmB. Die klientenunabhängige Beratung bildet den Ausgangspunkt, konkrete betriebliche Bedarfe (wie) aus einer Hand zu decken. Dazu koordinieren wir mit support seit 10 Jahren landesweit ein Netzwerk von Leitungsträgern und -erbringern zur bedarfsgerechten Unterstützung von Unternehmen im konkreten Einzelfall.

 

Das Agieren an den unterschiedlichsten Schnittstellen erfordert, gut vernetzt zu sein und selbst aktive Netzwerkarbeit zu leisten. Dazu wiederum bedarf es einer Vertretung, die diese Anliegen unterstützt. Die BAG UB ist der Verband, der den breiten Handlungsrahmen rund um das Thema "Teilhabe am Arbeitsleben" äußerst engagiert und fachlich kompetent abdeckt und in Gremien vertritt.

 

Wir sind seit 2010 Mitglied der BAG UB und sowohl der Fachaustausch über Landesgrenzen hinweg als auch die Nutzung von Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten ist für uns unverzichtbar geworden.

 

Kontakt

Telefon

 

Wir arbeiten derzeit überwiegend im Homeoffice.
Am besten erreichen Sie uns per Mail. Wir rufen Sie gerne zurück.

 

Schulterblatt 36

20357 Hamburg

Tel. (040) 43253123

E-Mail: