Drucken

Werden auch Sie Mitglied
in der BAG UB!

Download Antragsformular auf Mitgliedschaft in der BAG UB

Ihre Mitgliedschaft sichert die Umsetzung unserer Ziele

Die BAG UB ist ein seit 1994 bestehender bundesweiter Zusammenschluss verschiedener Fachdienste, Projekte und engagierter Einzelpersonen, die sich für die Verbreitung des Konzepts der Unterstützten Beschäftigung einsetzen. Zu den Mitgliedern zählen Menschen mit Behinderungen und ihre Unterstützer_innen, Eltern- und Behindertenorganisationen und andere engagierte Einzelpersonen sowie Integrationsfachdienste (Vermittlung und Begleitung), Anbieter der Maßnahme „Unterstützte Beschäftigung“ (§ 55 SGB IX), Schulen, Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM; § 219 SGB IX), andere Leistungsanbieter (§ 60 SGB IX), Tages(förder)stätten sowie weitere Fachdienste zur Teilhabe am Arbeitsleben.

Unser gemeinsames Ziel ist die Entwicklung und Verbreitung ambulanter und betrieblicher Angebote der Teilhabe am Arbeitsleben unter Rückgriff auf das Konzept der „Unterstützten Beschäftigung“.

Die BAG UB engagiert sich für die Teilhabe am Arbeitsleben des einzelnen Menschen unter Berücksichtigung seiner je individuellen Fähigkeiten, Bedürfnisse und Situation. Die Sicherung von Selbstbestimmung und Wahlmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen steht dabei im Mittelpunkt.

Die BAG UB setzt sich dafür ein, dass die Rahmenbedingungen der verschiedensten Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben bundesweit verbessert werden. Nur durch flächendeckendes, ineinandergreifendes Wirken von Schulen, WfbM, Bildungsträgern, (Integrations-) Fachdiensten, Tagesförderstätten und Unternehmen kann gewährleistet werden, Menschen mit Behinderungen den Zugang und die Beschäftigung in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes zu ermöglichen.

Download Leistungen und Angebote für Mitglieder

Aktivitäten und Erfolge

Die BAG UB trägt seit 1994 zur Weiterentwicklung des Behindertenrechts in Deutschland bei. Durch unsere kontinuierliche bundesweite Interessenvertretung, durch Beratung und Information sowie praxisbezogene Fort- und Weiterbildungsangebote haben wir Schritt für Schritt wichtige Kooperationspartner gewonnen und auch Leistungsträger und politische Vertreter_innen zunehmend vom Konzept der Unterstützten Beschäftigung überzeugen können.

 

Unser Einsatz hat sich gelohnt: Das Konzept der Unterstützten Beschäftigung bzw. einzelne Elemente daraus wurden in den vergangenen Jahren zunehmend in den verschiedenen Angeboten zur Teilhabe am Arbeitsleben verankert. Neben den Integrationsfachdiensten und der Arbeitsassistenz war ein Meilenstein die Verankerung des Rechtsanspruchs auf die Maßnahme „Unterstützte Beschäftigung“ in das SGB IX in 2008.

 

Aber auch an der Ausgestaltung weiterer gesetzlicher Grundlagen im Rahmen des Bundesteilhabegesetz (BTHG) war die BAG UB durch die Teilnahme an entsprechenden Gremien direkt beteiligt. Als Verband wird die BAG UB dabei als zuverlässiger Partner geschätzt, der gesetzliche Vorhaben und die Umsetzung rechtlicher Neuerungen begleitet und dabei sachlich und praxisbezogen im Sinne der Menschen mit Behinderung mit hoher Fachkompetenz agiert. So sind in den vergangenen Jahren immer wieder neue Netzwerke und tragfähige Partnerschaften entstanden, die zur Weiterführung unserer Arbeit in der Zukunft beitragen.

 

Der Erfolg der BAG UB wird dabei durch die konstruktive, wertschätzende Zusammenarbeit von Geschäftsführung und Mitarbeiter_innen der Geschäftsstelle, ehrenamtlichem Vorstand und vielen engagierten Mitgliedern ermöglicht, die ihre Fachkompetenz bundesweit an den richtigen Stellen wirksam werden lassen.

 

Weitere Informationen zu unserer Arbeit können sie unter "Die BAG UB / Ziele, Aktivitäten, Erfolge" nachlesen.


 

Noch ein Wort zur Finanzsituation der BAG UB:

 

Die BAG UB erhält keine Zuwendungen von öffentlicher bzw. staatlicher Seite. Unsere Verbandsarbeit wird ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge finanziert. Zudem wird die Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit in erheblichem Umfang durch die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder geleistet. Der überwiegende Teil der fachlichen Arbeit, d.h. Vernetzung, Beratung und zielgerichtete Aktivitäten (z.B. in den Bereichen Übergang Schule – Beruf oder arbeitsweltbezogene Teilhabe) ist auf Projekt- bzw. Drittmittel angewiesen. Unsere Interessenvertretung und politische Netzwerkarbeit vor Ort wiederum wäre nicht möglich ohne unsere engagierten und kompetenten Mitglieder, die sich in die regionalen Netzwerke einbringen und das Konzept Unterstützte Beschäftigung durch ihre praxisbezogene Fachkompetenz vertreten.

 

Um die erfolgreiche und auf breiter Basis anerkannte Arbeit der BAG UB weiterführen zu können, sind wir daher auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sichern Sie deshalb die Arbeit der BAG UB durch Ihre Mitgliedschaft oder eine Spende.

 

Vielen Dank!

 

Bankverbindung:

BAG für Unterstützte Beschäftigung
Bank für Sozialwirtschaft AG, Hannover
IBAN: DE05 2512 0510 0007 4806 00
BIC: BFSWDE33HAN

Die BAG UB ist vom Finanzamt für Körperschaften Hamburg-Ost als gemeinnützig anerkannt. Mitgliedsbeiträge können wie Spenden von der Steuer abgesetzt werden.


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Das BAG UB - Team

 

Antrag auf Mitgliedschaft in der BAG UB

Sie können das Antragsformular für eine Mitgliedschaft in der BAG UB als PDF-Datei (65 KB) herunterladen.

Download Antragsformular auf Mitgliedschaft in der BAG UB