Drucken

Leben mit Behinderung Hamburg

Überblick zur Einrichtung

Leben mit Behinderung Hamburg ist ein Elternverein, der seit den 1950er Jahren Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen in den Bereichen Wohnen, Freizeit und Arbeit unterstützt und berät. Seit den 1970er Jahren ist die Tochtergesellschaft (gGmbH) des Vereins die Trägerin der verschiedenen Einrichtungen, die die Teilhabe- und Beratungsleistungen von Leben mit Behinderung Hamburg anbieten. Seit den 70er Jahren wurde ein Netz von Tagesstätten aufgebaut; inzwischen gibt es 10 Tagesstätten in verschiedenen Stadtteilen Hamburgs, in denen  Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf begleitet werden. Arbeitsweltbezogene Teilhabeangebote auch für Menschen mit schwerster und Mehrfachbehinderung sind ein fester Bestandteil des Leistungsangebots. Zu den Angeboten arbeitsweltbezogener Bildung und Arbeitstätigkeit von Leben mit Behinderung Hamburg gehören:  

Diese Angebote sind verbunden mit einer personenzentrierten und ressourcenorientierten Hilfe- und Lebensplanung, in denen die Menschen mit Behinderung im Zentrum stehen. Leben mit Behinderung Hamburg führt daher in den Einrichtungen auch Persönliche Zukunftsplanungen (PZP) durch - im Rahmen des Angebotsbausteins „Wunschwege“. www.lmbhh.de

Projektbezogene Teilhabeangebote und ihre Weiterentwicklung

Zum Zeitpunkt des Projektbeginns Anfang 2015 hatte Leben mit Behinderung Hamburg die verschiedenen Bausteine arbeitsweltbezogener, betrieblich ausgerichteter Angebote bereits weit entwickelt. Durch die Projekte „Auf Achse“ und „Feinwerk“ waren in den Tagesstätten des Trägers arbeitsweltbezogene Bildungsangebote und breit gefächerte Arbeitsangebote mit zunehmender betrieblicher und sozialräumlicher Ausrichtung vorhanden.

Aktueller Stand (April 2016) der Weiterentwicklung arbeitsweltbezogener Teilhabeangebote in Betrieben/im Sozialraum:  

Nächste Schritte und Vorhaben: 